Weiße Risen und Göller

Nase der "Weißen Risen"

Ich habe vorgeschlagen, dass wir für die Mittagsrunde „Weiße Risen„ gehen. Wir sind von Zuhause gestartet und bis zum Gummererhof gegangen. Nun sind wir bis zu den „Weißen Risen“ gestiegen. Das Wort „Weiße Risen“ kommt vom „Rise“ was eine zugeschlossene weiße Haube ist und früher oft von Frauen getragen wurde.

Schließlich stiegen wir bis zur „Nase“ auf, das ist fast ein Klettersteig. Bei der Schlüsselstelle gibt es ein Drahtseil. Achtung die Nase ist weiter oben als die Schlüsselstelle.

Von der Nase sind wir bis zu der Göllerwiese gewandert. Da waren wir alle überrascht denn es lag knietiefer Schnee!

Bei der Aussicht draußen war so viel Schnee, dass er bis zur Tischkante hinauf reichte. Aufgepasst Schnee ist nur im Winter.

Beim Abstieg war der Schnee eisig und rutschig. Es war etwas gefährlich. Aber wir sind heil angekommen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Wandern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.